· 

Die MotoGP Saison 2015 in Bildern - Katar

(Fotos: © Dorna, Ducati, Movistar Yamaha MotoGP Team, Repsol Honda MotoGP Team, Forward Racing Team, AGR Team, Derendinger Interwetten Racing, Racing Team Germany)

Es ist jedes Jahr immer wieder besonders prickelnd. Fast fühlt es sich an wie ein erstes Date. Man hat so ein bisschen Bauchgrummeln, die Hände sind leicht feucht und die Nervosität steigt von Minute zu Minute. Dabei ist es „nur“ der Auftakt der MotoGP Saison, der Jahr für Jahr diese Gefühle auslösen.

 

Keiner weiß zu Beginn wo er steht und so sind Fahrer, Teams und Fans mehr als erleichtert, wenn die Motoren endlich wieder aufheulen. Und das wie seit vielen Jahren in ganz spezieller Atmosphäre: Unter dem Flutlicht von Katar bei Nacht.

 

Auftakt der MotoGP Saison 2015 mit überraschendem Ausgang. Doppelweltmeister Marc Marquez startet als großer Favorit gleich mit einem dicken Fehler. Ein Verbremser in Runde eins macht ihm direkt das Rennen zunichte. Er muss von ganz hinten das Feld durchpflügen, wird am Ende sogar noch fünfter. Für Teamkollege Dani Pedrosa läuft es ebenfalls nicht rund. Nur Platz sechs und nach dem Rennen die Aussage, so kein Rennen mehr absolvieren zu können. Weitere Operation oder sogar Karriereende? Grund ist Armpump, der ihn schon seit Monaten behindert.

 

An der Spitze ein Kampf zwischen Duacti und Yamaha. Jorge Lorenzo muss dabei als vierter abreißen lassen. Grund: Ein verrutschtes Polster im Helm nimmt ihm im Rennen die Sicht. Andrea Dovizioso liefert sich ein packendes Duell mit Valentino Rossi um den Sieg, den der Yamaha Pilot am Ende für sich einfahren kann. Andrea Iannone komplettiert als dritter das Podium.

 

Stefan Bradl verpasst auf Rang 16 im neuen Team ganz knapp seine ersten Punkte. Katar ist für Bradl das erste Rennen bei Forward Racing nach drei Jahren bei LCR Honda.

 

In der Moto2 gewinnt Jonas Folger das erstes Moto2 Rennen seiner Karriere. Xavier Simeon landet auf Rang zwei und Thomas Lüthi auf Platz drei. Sandro Cortese (7), Marcel Schrötter (16) und Florian Alt (21) komplettieren das deutsche Feld in der mittleren WM Klasse.

 

Auftakt in der Moto3 mit Sieger Alexis Masbou. Ihm folgen auf das Podium Enea Bastianini (2) und Danny Kent (3). Philipp Oettl holt mit Platz 14 gleich seine ersten beiden WM Punkte der Saison 2015.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0