· 

Das IntactGP Team stellt sich für 2016 vor

Das Dynavolt IntactGP Team mit den Fahrern Jonas Folger, Sandro Cortese und Matthias Meggle bei der Präsentation für 2016
Das Dynavolt IntactGP Team mit den Fahrern Jonas Folger, Sandro Cortese und Matthias Meggle bei der Präsentation für 2016 (© Foto Thanner)

Es ist nicht zu übersehen: Die MotoGP Saison 2016 kommt näher und näher. Woran man das merkt? Immer mehr Teams präsentieren ihre Fahrer, Bikes und neuen Farben für die kommende Saison. Jetzt stand das große Saison Relaunch auch bei IntactGP auf dem Programm.

 

Vor rund 400 geladenen Gästen wurden Fahrer und Team für die neue Saison vorgestellt. In der Moto2 Weltmeisterschaft tritt man ab 2016 mit Sandro Cortese und Jonas Folger an. Dazu kommt noch die Nachwuchshoffnung Matthias Meggle, der für das IntactGP Junior Team im ADAC Northern Europe Cups an den Start geht.

 

Sandro Cortese geht mit dem Team in seine nunmehr vierte Moto2 Saison. Entsprechend begeistert zeigte er sich bei der Präsentation. „Ich freu mich, dass so viele Leute gekommen sind. Jetzt kann ich es kaum erwarten, dass es endlich losgeht. Es war die letzten drei Jahre auf der einen Seite wunderschön, alleine im Team zu sein und die ganze Aufmerksamkeit zu genießen. Aber natürlich war es auch sehr oft schwer, weil man ohne Vergleichsmöglichkeiten in eine Richtung arbeiten musste. Auf technischer Ebene können wir jetzt viele Dinge ausprobieren und ich denke, dass wir beide über die Saison hinweg voneinander profitieren können.”

 

Für Jonas Folger war es der erste offizielle Auftritt in neuen Teamfarben. Er ist zur neuen Saison vom bisherigen AGR Team (ebenfalls Moto2) neu beim IntactGP Team in der Moto2 dazu gestoßen. „Es sind so viele Leute erschienen, das macht wahnsinnig viel Spaß. Ich kann mich mit meinem neuen Cheftechnicker (Patrick Mellauner) super verständigen und ihm meine Gefühle fürs Motorrad beschreiben. Dementsprechend kann ich genau rüberbringen, was ich brauche. Ich fühle mich schon jetzt richtig wohl. Wir haben uns bereits super aufeinander eingespielt, obwohl wir bisher erst drei Tests hatten. Es harmoniert schon jetzt sehr gut!”

Jonas Folger
Jonas Folger (© IntactGP)
Matthias Meggle
Matthias Meggle (© IntactGP)
Sandro Cortese
Sandro Cortese (© IntactGP)

Neben den beiden Fahrern, waren auch die drei Gründer des Dynavolt IntactGP Teams, Stefan Keckeisen, Wolfgang Kuhn und Teammanager Jürgen Lingg mit auf der Bühne. Sie reflektierten den Beginn ihres Projekts, schauten aber genauso auch schon in die naheliegende Zukunft. „Damals haben wir mit Sandro angefangen und nach drei Jahren gehen wir mit drei Fahrern an den Start. Das war der logische Schritt, dass wir das Ganze so aufbauen.” so Stefan Keckeisen. Wolfgang Kuhn ergänzte: „Es ist Wahnsinn, mit welcher Präzession man in der Moto2 arbeiten muss, damit man überhaupt diesen Erfolg haben kann. Ich glaube man muss es auch einmal live erlebt haben, um zu verstehen, was für einen Job das Team und die Fahrer leisten.” Teamchef Jürgen Lingg sagte: „Es ist natürlich ein Traum, der wahr geworden ist. Das wir das realisiert haben, daran haben die beiden Herren an meiner Seite den Großteil dazu beigetragen. Das technische Umfeld ist eines, aber ohne die nötige Unterstützung geht nichts. Wir haben eine super Truppe und mit dem Background, war Vieles viel einfacher.”

 

Eine weitere Neuerung gibt es bei IntactGP mit dem Start eines Junior Teams, das im ADAC Northern Europe Cups antreten wird. Matthias Meggle wird dort das Bike steuern. Der Vizemeister der Moto3 IDM 2015 wird zusätzlich auch noch im Red Bull Rookies Cup antreten. Für die Betreuung des Nachwuchstalents konnte das Team Ralf Waldmann als Betreuer gewinnen.

 

Neben Fahrern und Teamverantwortlichen fanden sich auch mehrere prominente Gäste aus der Motorradsportszene wie Toni Mang, Helmut und Stefan Bradl, Red Bull Air Race-Pilot Matthias Dolderer und ADAC-Sportpräsident Hermann Tomczyk.

Die Moto2 Bikes in den Farben für 2016
Die Moto2 Bikes der Fahrer Folger und Cortese in den Farben für 2016 (© IntactGP)
Rund 400 Gäste waren zur Präsentation geladen
Rund 400 Gäste waren zur Präsentation geladen (©IntactGP)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0