· 

Ohne Worte - Mit Marc Marquez

Marc Marquez für Repsol Honda in der MotoGP 2017
Marc Marquez bei unserem Interview ohne Worte am Sachsenring. Was er uns mit dieser Mimik wohl sagen will? (© www.gp-fever.de, Steve Wobser)

Es wird geredet und geredet. Geschrieben und geschrieben. Viel um den heißen Brei gesprochen und doch nichts gesagt. Bei dieser Nummer kommt jedoch keiner so leicht raus. Denn wir führen ein Interview ohne Worte. Nur Gestik und Mimik sind erlaubt – sonst nichts. Was man „nur“ damit sagen kann? Eine ganze Menge. Marc Marquez stellte sich am Sachsenring unseren knallharten Fragen.

Marc Marquez für Repsol Honda in der MotoGP 2017

Dein Kommentar zu deiner ersten Saisonhälfte 2017?

Marc Marquez für Repsol Honda in der MotoGP 2017

Dein Gesichtsausdruck direkt vor dem Start in ein Rennen?

Marc Marquez für Repsol Honda in der MotoGP 2017

Man sieht dich quasi immer lächeln.

Was ist der typische Marc Marquez Lachtgesichtsausdruck?

Marc Marquez für Repsol Honda in der MotoGP 2017

Du musst viel trainieren um fit zu sein. Wie beweglich bist Du dabei eigentlich?

Marc Marquez für Repsol Honda in der MotoGP 2017

Die erste Sache die du machst, wenn du nach einem

Rennwochenende nach Hause kommst?

Marc Marquez für Repsol Honda in der MotoGP 2017

Deine wertvollste und wichtigste Weltmeisterschaft bislang in deiner Karriere?

Marc Marquez für Repsol Honda in der MotoGP 2017

Wird man bei dem ständig hohen Tempo auf der Strecke

eigentlich zum Geschwindigkeitsjunkie?

Marc Marquez für Repsol Honda in der MotoGP 2017

Eine typische Bewegung auf dem Motorrad?

Marc Marquez für Repsol Honda in der MotoGP 2017
(© Box Repsol)

Was ist schlimmer in einem Rennen: Brutale Hitze oder Regen?

(Huch, kein Bild von Marc Marquez mit Schirm? Nein. Denn einen Schirm in einem Haus - in diesem Fall

der Honda Hospitality - zu öffnen bringt in Spanien Unglück)

Marc Marquez für Repsol Honda in der MotoGP 2017

Wie furchteinflößend ist Valentino Rossi als Gegner auf der Strecke?

Marc Marquez (24) fährt für das Repsol Honda Team in der MotoGP. Die Fragen stellte Markus Kahl, währenddessen Steve Wobser (www.gp-fever.de) auf den Auslöser seiner Kamera drückte.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0